Herzliche Einladung!



European Handbell Festival

Nun ist es bald soweit: Der rund 70-köpfige Handglocken-Festival-Chor aus den USA und Kanada startet seine diesjährige Europa-Tournee, die durch die Niederlande, Deutschland und in die Schweiz führt. Konzerte in Gouda, im Kloster Loccum, in Nürnberg, Zürich und natürlich Schönaich stehen auf dem Programm.

Sie haben richtig gelesen: Eines der Konzerte ist am Donnerstag, 29. Juni um 19.30 Uhr in der Gemeindehalle Schönaich! Dazu möchten wir Sie ganz herzlich einladen! Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Wir bedanken uns jetzt schon bei der Buchhandlung Colibri in Schönaich, die den Vorverkauf übernimmt. Selbstverständlich bekommen Sie auch über alle SpielerInnen des Handglockenchors GLOX e.V. Eintrittskarten zum günstigen Vorverkaufspreis. Übrigens werden auch wir einen Teil des Konzerts bestreiten: Zwei Stücke, eines davon das bekannte Air aus der Suite D-Dur von J. S. Bach, werden wir gemeinsam mit dem Festival-Chor spielen und noch weitere drei Stücke aus unserem eigenen Repertoire darbieten. Das Konzert wird ca. 75 Minuten dauern und viel Abwechslung für Ohren und Augen bieten. Ab 19 Uhr und nach dem Konzert werden Sie im Foyer der Gemeindehalle mit Getränken und einem kleinen Imbiss bewirtet.

Lassen Sie sich dieses exklusive Konzertereignis nicht entgehen und verbringen Sie einen Donnerstagabend bei schönem Glockenklang! Wir freuen uns auf Sie!

Sicher werden Sie sich jetzt fragen, was ist das eigentlich ein Handglockenchor? Zunächst mal ist eine Handglocke ein gestimmtes Musikinstrument, d.h. jede Glocke produziert einen anderen Ton. Anders als bei üblichen Glocken befindet sich in einer Handglocke ein Klöppel mit Mechanik. Diese bewirkt, dass die Glocke nur einmal angeschlagen wird, also von „Bimmeln“ kann keine Rede sein. Gespielt werden Handglocken mit der nach oben offenen Glocke, und zwar in einer Kreisbewegung vom Körper weg.

Das Wort Handglockenchor ist etwas irreführend, weil niemand singt; alle Spieler haben aber zwei bis vier Handglocken in ihrer Verantwortung. Der „Chor“ steht in einer Reihe hinter einem gepolsterten Tisch und vor jedem Spieler liegen die entsprechenden Glocken. Musiziert wird gemeinsam; das mehrstimmige Musikstück entsteht dadurch, dass jede Glocke zur richtigen Zeit angeschlagen wird. Dies erfordert vom Spieler ein großes Maß an Konzentration und Übung. Auf der Seite Videos können Sie sich das anschauen.

Näheres über uns erfahren Sie auf unseren Unterseiten. Schauen Sie sich einfach um; für Fragen oder Kommentare gehen Sie bitte auf "Kontakt". Viel Spaß!

Wer sich für den geschichtlichen Hintergrund von Handglocken interessiert, kann sich auf Wikipedia schlau machen:

Wikipedia Artikel auf Deutsch
Wikipedia Artikel auf Englisch